Hier lest Ihr alles über die 43 Aktiven, die im Laufe der
Jahre wenigstens 1x für den Koma-Keller gespielt haben.

Arne Tiemann, gehörte zu den ersten Komanern, offensiv ausgerichtet, bekannt für spektakuläre Aktionen, nahm an 6 Turnieren teil und erzielte hier auch einige Tore. F T

André Niemann, sogenannter Ergänzungsspieler, unterstützte uns bei 3 Turnieren. F

Andy Peters, trug bei 30 Turnieren mehr oder weniger zum Erfolg bei, erzielte als
traditioneller Abstauber einige Tore, wurde auch in der Verteidigung eingesetzt, bei 2 Tunieren sogar als Torwart. F T

Clasen Oetting, der “5000 Zloty-Mann”, echtes Eigengewächs, wurde im Laufe der Jahre eine Stütze der Mannschaft, schaffte 23 Turnierteilnahmen, erzielte viele, teilweise sehr schöne und spektakuläre Tore und brachte “Air-Rettenmaier” ins Team. F T

Christian Druse, in den Anfangsjahren treue und spielstarke Stütze der Mannschaft,
Teilnahme an 5 Turnieren, bei denen er immer für ein Tor gut gewesen ist. F T

Christopher Maak, die Turniere passen selten in seinen Terminkalender, so dass er nur auf 3 Turniere kam. Sehr bedauerlich, denn Chris war spielerisch eine Bereicherung. T

Christian Nawrath, 2x dabei, gehörte zum erfolgreichen “1999er”-Team (s. Historie) T

Derek Wagner, “Gazello”, noch ein Mann der ersten Stunde. Wenig Laufpensum, aber ein strammer Schuß, der auch zu Toren führte. Torwart bei unserem ersten Turnier 1989
und 1991 in der Halle, hier leider beendet durch Bänderriß. Insgesamt 16 Turniere. F T

Dirk Burmeister, war 3x dabei, sonst fällt mir rein gar nichts zu Dirk ein.

Eddy, stand 1x im Tor(!) und erzielte einmal 1x Tor bei einem Neun-Meter-Schießen (mit Pike), ansonsten unverzichtbarer Mann im Umfeld. Treuer Helfer bei unseren Turnieren, ständiger Beobachter der Spiele und fast immer auch am Sonntag dabei. T

Eggi, dabei sein ist alles, und zwar genau zweimal.

Guido Stüwe, jetzt genau lesen: 2 Teilnahmen, die eine 1989 und die 2. dann 2000 ! F

Holger Schmidt, die “Katze”, als Nachfolger von Karsten lange Jahre unser Torhüter, später aber auch im Feld eingesetzt, brachte er es auf 23 Turnierteilnahmen. F T

Karsten Peters, 2 Jahre lang Stammtorwart, war meist besser als seine Vorderleute,
wechselte dann 1991 zum regelmäßiger spielenden Lokalrivalen FC Campingplatz.

Kai Lahmann, bis Mitte der 90er Jahre sicher einer der treuesten Turnier- und Trainingsteilnehmer. 13x dabei, hier auch Torschütze und einmal sogar im Tor. F T

Lars Volkening, wohl der einzige FC Spieler, an dem der VFL Jesteburg Interesse hatte,
tatsächlich für unser Team unverzichtbar.Fast in jedem Spiel mit Torerfolg, waren es aber auch seine offene, direkte Art und sein Ehrgeiz, die uns 14 x Freude bereiteten. T

Manuel Soares, einer der wenigen wahren Fussballer im Team, ebenso unverzichtbar wie Lars, erzielte Manuel bei 24 Turnieren mit Abstand die meisten Tore für den FC KK.
Das ein oder andere Abspiel mehr, wer weiß, vielleicht hätten wir öfter mal gewonnen. F T

Matthias-Matten-Menk, unsere Nr. 10, oft Mittelfeldmotor und Antreiber nach vorne,
natürlich kam auch er bei seinen 23 Turnieren zu einigen Toren. Leider aber auch unser 1. “Sportinvalide”. Beendete seine Fussball-Karriere auf Anraten der Ärzte. T

Michi Suwe, verteidigt, verteilt die Bälle und schießt Tore. Stütze der Mannschaft, und das seit seinem Eintritt fast immer, bis heute 21x, spielte auch bei den Young Boys Seevetal. T

Martin Graf, wieder ein Aktiver aus frühen Tagen. Wurde meist als beinharter Manndecker eingesetzt, legendär sein “Schrei-Foul” und das "um die Ecke-Schiessen".

Norbert Viedt, noch ein Dauerbrenner, meist als Verteidiger aktiv, seltener auch Sturmspitze. 19 Turniere und Ruf als “Banden”(bzw. Barrieren)-König erarbeitet. F T

Oliver Schlottau, wieder ein “echter” Fussballer, in den Anfangsjahren oft beim Training, Turnierteilnahmen wurden es nur drei, hier aber immer unter den Torschützen. T

Peter Samulewitz, wieder ein etatmäßiger Fussballer, immer ein zuverlässiger und konsequenter Abwehrspieler, bei 15 Turnieren meist bester Defensivspieler . F T

Peppi, härtester Schuss im Team, Fussballer, Schütze des allerersten offiziellen Koma-Keller Tores, auf das bei 14 Turnieren aber noch einige mehr folgten. F T

Steffen Maack, sicher kein Fussballer im eigentlichen Sinne, bei seinen Kurzeinsätzen aber immer ehrgeizig dabei, “Erzfeind “ von Ralf König, 9x aktiv und öfter passiv dabei. F

Stefan Glüsen, Neuzugang, in letzter Zeit 2x dabei, verstärkt den Defensivbereich.

Sven Hoffmann, nach Karsten und Holger der 3. etatmäßige Torhüter (spielte diese Position auch schon in der Jugend) 6 x bereits meist sicherer Rückhalt des Teams.

Thorsten Tattenberg, 4x als Ergänzungsspieler, meist im Defensivbereich, dabei.

Thomas “Air” Rettenmaier, alle Jahre wieder verstärkt er den Offensivbereich, erzielte hier auch die einzigen Kopfballtore in der Vereins-Historie. Leider nur 5 Teilnahmen. T

Diverse Spieler unterstützen uns bis heute bei jeweils einem Turnier,
hier sind sie in loser Reihenfolge aufgeführt:


Willi Heins T, Ole Wegner, Velber (o.ä.), Sven Hatesuer T, Mario Bartsch, (Ost-)Mario,
Dennis Wagner, Torben T, Dusan Liljak-Gutjahr, Andreas Hofer, Björn W., ein Jörn,
ein Andreas und Stefan Lesic T ( beim Neun-Meter-Schießen)

Erläuterung:

F = First time - Spieler nahm am 1. Turnier 1989 teil.

T = Torschütze - Spieler traf mindestens 1x bei einem Turnier